RISIKOANALYSE UND BEWERTUNG

Risikoanalyse zur Optimierung Ihrer Chancen

Die im Mai 2015 von der Hertie School of Governance veröffentlichte Studie, bestätigt frühere Forschungsergebnisse, aber eben auch das, was wir tagtäglich anhand aktueller Beispiele in den deutschen Medien lesen und hören: 170 Großprojekte in Deutschland, die für 141 Milliarden Euro geplant waren, kosteten zuletzt fast 200 Milliarden Euro mehr. Insgesamt sind durchschnittliche Kostensteigerungen für abgeschlossene Projekte von 73 % und für unvollendete Projekte von 41 % angegeben. Vielerorts werden Projektrisiken insbesondere in den frühen Projektphasen nicht richtig erkannt oder ignoriert.

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat um diesen Problemen entgegen zu wirken, einen “Aktionsplan Großprojekte” erarbeitet, der im Dezember 2015 vom Bundeskabinett verabschiedet wurde.

Damit wird die Bundesregierung künftig eine Optimierung des Risikomanagements bei Großprojekten einfordern.

Risikoursachen liegen aber eben oft außerhalb der unmittelbaren Einflusssphäre des Projektsteuerers. Aber genau diese Ursachen gilt es im Vorfeld zu erkennen und zu analysieren. Wir unterstützen Sie dabei die diffuse Situation zu schärfen und transformieren mit Ihnen die Unsicherheit in Weitsicht indem wir mit Ihnen das Projekt von seinen Risiken her denken. Durch die Entwicklung eines umfassenden strategischen Risikomanagements und Chancenmodells für Ihr Projekt stärken wir die Prognosesicherheit und sichern damit den Erfolg Ihres Projektes.

RISIKOMANAGEMENT

Strategien für Projektdurchführungen und Unternehmen – Risikomanagement mit System 

Unternehmen aller Branchen wissen die Vorteile eines professionellen Chancen- und Risikomanagements zu schätzen. Um langfristig erfolgreich zu sein, verlassen Sie sich auf die qualifizierte Informationsgrundlage, die ihre Handlungsspielräume und die Konsequenzen ihrer Entscheidungen offenbart. Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung von Chancen– und Risikomanagement-Systemenindem wir bei der Analyse systematische Denktechnologien mit kreativen Denkprozessen verschmelzen. Auf diese Weise entsteht eine offensive und konstruktiv provozierende Geisteshaltung zur Herausforderung der bestehenden und zukünftigen Unternehmensituation.

Das Ergebnis ist ein zukunftsfähiges Chancen- und Risikomanagement-System für redundante und diversitäre Prozess- und Projektabläufe.

Strategisches Risikomanagement richtig implementiert, hat einen langfristigen Horizont, ist in den Strategieentwicklungs- und Planungsprozess des Unternehmens eingebettet und durchdringt die gesamte Organisation. Strategische Risiken werden definiert als die mit Unsicherheiten behafteten Risiken und unentdeckten Chancen einer Unternehmens- oder Projektstrategie. Um diese Risiken zu adressieren, muss man neben den klassischen Unternehmensrisiken insbesondere auch weiche Einflüsse wie die Auswirkung auf die Reputation, Medienreaktionen, etc. qualitativ oder besser quantitativ in einer integrativer Art und Weise bewerten.

RISIKOSTUDIEN

Risikostudien zur Steigerung Ihres Erfolgs

Durch den globalen politischen und wirtschaftlichen Wandel ist die Gesellschaft ununterbrochen neuen Risiken ausgesetzt, die in erster Instanz nicht mit allen Facetten zu fassen sind und naturgegebenermaßen für große Unsicherheiten innerhalb der Bevölkerung sorgen. Aber auch die Wirtschaft wird dadurch vor große Herausforderungen gestellt und wer am Puls der Zeit bleiben will, muss sich diesen stellen und diese annehmen. Als aktuelle Beispiele, die uns tagtäglich in den Medien begegnen, seien u.v.a. genannt Energiewende, Industrie 4.0, „Fracking“, Flüchtlinge.

Risikostudien im großen aber auch im kleinen Rahmen helfen, Klarheit zu schaffen und dadurch Unsicherheiten deutlich zu reduzieren. Der ideale Zeitpunkt zur Durchführung der Risikostudie ist unmittelbar vor Einführung der neuen Technologie. Die Ergebnisse der Risikostudie leisten so einen wertvollen und fundierten Beitrag zu anschließenden Diskussionen.

Damit kann von Beginn an vermieden werden, dass Themen auf Grundlagen zerpflückt werden, die kein wissenschaftliches und technisches Fundament aufweisen.

RiskCom konnte in den letzten Jahren umfangreiche Erfahrungen bei der Durchführung von Risikostudien für nationale und internationale Behörden sowie für die Industrie sammeln. Da die Risikoanalysen i.d.R. von unmittelbarer politischer, wirtschaftlicher und technischer Relevanz sind, legt RiskCom bei der Ausarbeitung von Risikostudien besonderen Wert auf eine wissenschaftlich fundierte Basis der Daten und auf einen transparenten und nachvollziehbaren Risikoanalyse-Prozess. Ist zur Durchführung der Risikostudie ein breites Spektrum an Expertenwissen gefragt, stellt RiskCom ein Gremium zusammen, das nach Möglichkeit die verschiedenen Interessensbereiche der Gesellschaft widerspiegelt. Da die Aussagen der Risikoanalysen mehr als andere Aussagen auf Plausibilität und Vertrauen angewiesen sind, wird so gewährleistet, dass die Ergebnisse der Risikostudie von Beginn an auf Vertrauen in der Bevölkerung stoßen.