Umwelt-Risikoanalyse

Von RiskCom wurde ein technologischer Risikovergleich und eine Risikobewertung einschließlich einer soziologischen Studie für das HDR Geothermieprojekt in Basel, Schweiz durchgeführt.

Risikoanalysen für Versicherungen und Organisation von Risikotransfers

Wir können sowohl für unsere Kunden als auch für Versicherungen die notwendigen Unterlagen erarbeiten, um Risikotransferlösungen zu unterstützen. Hierzu gehören die Feststellung des Sachverhalts als auch die Abschätzung der zukünftigen Risiken. Durch unsere Erfahrungen und unseren langjährigen Geschäftsbeziehungen wissen wir, welche Unterlagen notwendig sind, um Underwriting z.B. für eine Pollution and Remediation Legal Liability Deckung zu bekommen oder um im Kapitalmarkt „Alternative Risk Transfer“ (ART) Lösungen zu platzieren. 

Umweltstudien mit Risikoanalyse

Risikoanalysen im Hinblick auf mögliche Umweltauswirkungen z.B. bei der Einführung neuer Technologien können im großen aber auch im kleinen Rahmen helfen, Klarheit zu schaffen und dadurch Unsicherheiten deutlich zu reduzieren. Der ideale Zeitpunkt zur Durchführung der Studie ist unmittelbar vor Einführung der neuen Technologie. Die Ergebnisse der Risikostudie leisten so einen wertvollen und fundierten Beitrag zu anschließenden Diskussionen. Damit kann von Beginn an vermieden werden, dass Themen auf Grundlagen zerpflückt werden, die kein wissenschaftliches und technisches Fundament aufweisen.

Beauftragt vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wurde unter der Leitung von RiskCom das Forschungs- und Entwicklungsvorhabens über Risiken der Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten zusammen mit einem ausgewählten Expertenteam durchgeführt. Ein Großteil der in der Risikostudie gemachten Empfehlungen wurde in dem von der Bundesregierung vorgeschlagenen Gesetzesentwurf zum Regelungspacket „Fracking“ übernommen.

Zu den Referenzen