Zukunftsfähigkeit

Moderne und dynamische Zukunft

Nachhaltige Zukunftsgestaltung unterliegt einem ständigen Abgleich von möglichen Risikofaktoren und vorhandenen Chancenpotentialen. Diese beiden Aspekte sind sehr eng miteinander verzahnt.  Denn immer wo Gefahr droht, wächst auch das Rettende. Wie gut oder schlecht wir das betreiben, definiert den Grad unserer Zukunftsfähigkeit. Somit ist nicht das alleinige Eliminieren von Risiken für unseren geschäftlichen Erfolg von großer Bedeutung, sondern vielmehr wie gut es uns am Ende gelingt, damit auch unsere Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten.

Die Zukunftsfähigkeit besagt somit im Umkehrschluss, wie gut wir letztlich wirklich sind im Umgang mit unserer Risikominimierung und Chancenverwertung. Erst wenn wir beides, also Risiken und Chancen in ihrer gesamten Dynamik und Auswirkung verstehen, kann es uns auch gelingen unsere Zukunft so zu gestalten, dass wir darin auch langfristige Auswirkungen fassbar und verständlich visualisieren und bewerten können.

Um dies aber auch bewerkstelligen zu können, gilt es eben nicht nur „nackte“ Risikofaktoren zu ermitteln und abzuschätzen. Wir sollten uns dabei ebenso mit so wichtigen Faktoren wie bspw. der Innovationskraft, nachhaltigen Entwicklungen aber auch dem Umgang mit Wissen und deren Auswirkungen in unserem Unternehmen bewusst werden.

Denn bevor wir uns Klarheit über mögliche Risiken verschaffen, gilt es immer ein Stück Zukunft sichtbar zu machen. Nur eine Möglichkeits-Sicht aus rein theoretischen Gesichtspunkten heranzuziehen, würde einer äußerst subjektiven Betrachtung der Dinge entsprechen.

Was wir dafür weit mehr brauchen, ist ein Abgleich zwischen Zweifel und Machbarkeit.  Denn nicht die Risiken bewirken Katastrophen, sondern der erforderliche und meist fehlende Zukunftsblick, der in Folge Risiken erst ermöglicht.

Die alleinige Risikominimierung darf nicht auf jener Einseitigkeit beruhen, dass wir durch scheinbare Beherrschbarkeit von Risiken daran glauben, dass wir damit unsere Zukunftsfähigkeit im selben Maße verbessern. Erweitern wir nämlich unser Blickfeld erkennen wir vielleicht, dass es nicht immer die Gefahren, Ängste und Risiken sind, die uns lähmen, sondern vielmehr ein massiver Mangel an Alternativen.

Was können wir für Sie tun?

  • Ihre Risikofaktoren in Zukunftsbilder fassen, um dadurch Ihre Zukunftsfähigkeit zu bestimmen
  • Risiken nicht nur als statische Größe zu verstehen
  • Ihre individuellen Zukunftsfähigkeits-Faktoren ermitteln
  • Risikofaktoren durch unterschiedliche Sichtweisen und Zukunftsszenarien umlegen und visualisieren

Ihre Zukunftsfähigkeit nachhaltig ausbauen und stärken.